PROJECT Immobilien spendet erneut für Nürnberger Schulmittelsammlung

Auch dieses Jahr lindert PROJECT Immobilien mit einer Geldspende für die Nürnberger Schulmittelsammlung die Not bedürftiger Familien. Bücher, Schultaschen oder Sportsachen stellen für sie oft eine erhebliche finanzielle Belastung dar.

Unternehmensmeldung

Veröffentlicht am:

17.06.2016

Nicht alle Schultüten oder Schultaschen sind zum Schulbeginn ausreichend gefüllt. Jedes dritte Kind ist in Nürnberg von Armut betroffen. Deshalb bittet Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in diesem Jahr vor allem wieder die in der Stadt ansässigen Unternehmen um Geld- und Sachspenden für die Schulmittelaktion. Wie bereits im vergangenen Jahr beteiligt sich PROJECT Immobilien mit Sitz in Nürnberg mit einer Geldspende an der Aktion. Das Bayerische Rote Kreuz sammelt die Spenden noch bis zum 30. Juni.

Zu den Sachspenden zählen sehr gut erhaltenes, neuwertiges Schulmaterial wie Schultüten, Scheren, Schultaschen, Stifte, Mappen, Hefte, Lern-CDs, Bücher, Sportsachen und ähnliches, die dann vom 25. bis 29. Juli 2016 an nachweislich (etwa durch den Nürnberg-Pass) Bedürftige ausgegeben werden. Die Schulmittelaktion ist eine Initiative des Nürnberger "Netzes gegen Armut", in dem öffentliche und freie Wohlfahrtspflege, private Initiativen sowie verschiedene Nürnberger Unternehmen zusammenarbeiten. In diesem Jahr jährt sich die Aktion zum zehnten Mal.

In Nürnberg sind rund 19 000 Kinder auf Sozialleistungen angewiesen. Kinderarmut wird auch durch eine unzureichende Lern- und Schulmittelsammlung sichtbar. 2015 konnten insgesamt 1.272 Kinder aus 729 Familien mit Hilfe der Spenden gut ausgestattet ein neues Schuljahr beginnen.
Zurück

Weitere Artikel

<script>